AGB

1 VERTRAGSGEGENSTAND

Diese Allgemeinen Geschäfts-, Verkaufs- und Lieferbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Firma moya kala GmbH, Bahnhofstrasse 2, CH-6060 Sarnen (nachfolgend Firma genannt) und dem Käufer von Waren und Dienstleistungen der Firma.

2 ANWENDUNGSBEREICH UND GELTUNG

2.1 Die vorliegenden AGB regeln die Rechte und Pflichten im Verhältnis der Firma zu ihren Kunden.

2.2 Sie gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma und den Kunden, insbesondere für die Lieferung von Produkten und die Erbringung von Dienstleistungen, soweit nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

2.3 Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung. Ausgenommen sie wurden ausdrücklich und schriftlich durch die Firma akzeptiert und stehen nicht im Widerspruch zu den AGB der Firma.

3 VERTRAGSABSCHLUSS / KOMMUNIKATION

3.1 In der Bestellung des Kunden liegt ein Angebot zum Vertragsabschluss, das von der Firma durch Versand der bestellten Ware angenommen wird.

3.2 Die Firma behält sich das Recht vor, die Bestellung nicht anzunehmen.

3.3 Die Firma informiert und kommuniziert generell per E-Mail. Die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse ist Sache des Kunden.

3.4 Die Preise der Produkte und Dienstleistungen verstehen sich rein Netto in Schweizer Franken ab Lager Ruswil.

3.5 Nebenkosten wie Zahlungsgebühren, MwSt. und Versandkosten werden in einer separaten Position in Rechnung gestellt.

3.6 Die Preise der Produkte werden zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch die Firma berechnet. Bei höherer Kursschwankung behält sich die Firma das Recht vor, den Preis anzupassen.

4 LIEFERBEDINGUNGEN

4.1 Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Lager an die vom Käufer angegebene Versandadresse.

4.2 Das Lieferdatum wird im Voraus mit dem Kunden abgesprochen und schriftlich bestätigt per E-Mail.

4.3 Es können in keinem Fall Schadenersatzansprüche gegenüber der Firma geltend gemacht werden.

4.4 Die anfallenden Lieferkosten werden dem Kunden verrechnet. 

5 RETOUREN

5.1 Fehlerhafte Produkte können innert 3 Tagen nach Erhalt der Ware gemeldet werden und nach Absprache innert 5 Tagen an folgende Adresse retourniert werden:
moya kala, Grindel 50, CH-6017 Ruswil

5.2 Falls keine Retouren eingehen, gilt die Ware nach diesen 14 Tagen als angenommen und kann nicht mehr retourniert werden. 

5.2 moya kala prüft die Ware innert 7 Tagen nach Wareneingang und erstellt bei berechtigten Retouren eine Gutschrift oder ersetzt die Ware nach Absprache mit dem Kunden.

6 GEFAHRENÜBERGANG, TRANSPORT UND VERSICHERUNG

6.1 Die Firma liefert ausschliesslich an gültige Postadressen in Europa.

6.2 Nutzen und Gefahr gehen mit Übergabe der Ware durch den Transporteur an den Kunden auf den Kunden über. Der Kunde kann bei Interesse einen eigenen Spediteur organisieren.

6.3 Sollten die gelieferten Produkte offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, ist der Kunde verpflichtet, entsprechende Fehler unmittelbar nach Erhalt, spätestens nach 3 Tagen, gegenüber der Firma, schriftlich, zu reklamieren.

6.4 Des Weiteren ist der Kunde verpflichtet, sämtliches Verpackungsmaterial aufzubewahren, bis der Fall geregelt wurde.

7 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

7.1 Der Kunde erhält die Rechnung unmittelbar nach der Auftragsbestätigung. 50% des Rechnungsbetrages sind innert 14 Tagen fällig (2% Skonto innert 10 Tagen). Der restliche Betrag ist vor der Auslieferung fällig (2% Skonto).

7.2 Grundsätzlich sind alle Forderungen ohne Abzug per sofort fällig.

7.4 Rechnungen sind grundsätzlich in voller Höhe auszugleichen. Eine Aufrechnung des Käufers gegenüber der Firma mit unbestrittenen, rechtskräftigen sowie mit bestrittenen, aber entscheidungsreifen Forderungen wird dadurch nicht ausgeschlossen.

7.5 Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ist die Firma berechtigt, ab der ersten Mahnung eine Mahngebühr in Höhe von CHF 50.- sowie Verzugszinsen in Höhe von 7% zu erheben.

8 EIGENTUMSVORBEHALT

8.1 Sämtliche vom Kunden bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises im Eigentum der Firma.

8.2 Die Ware hat durch den Kunden bis zu diesem Zeitpunkt in einem wiederverkaufsfähigen Zustand bewahrt zu werden.

8.3 Die Firma ist berechtigt, den Eigentumsvorbehalt am jeweiligen Wohnsitz des Kunden eintragen zu lassen.

9 MÄNGEL

9.1 Der Kunde hat die Ware auf Vollständigkeit zu prüfen und offensichtliche Mängel (siehe Punkt 6.3) unmittelbar nach Erhalt, spätestens nach 3 Tagen der Firma zu melden. Ansonsten gilt die Lieferung als durch den Kunden angenommen.

10 GEWÄHRLEISTUNG

10.1 Bei gewerblichen Kunden (Verbraucher mit Bestellabsicht für den gewerblichen Gebrauch) sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

10.2 Dem Käufer stehen Garantieansprüche des Herstellers im durch diesen gewährten Umfang und Rahmen zu.

10.3 Die Lieferkosten an die Firma hat der Kunde zu tragen. Die Kosten zur Rücksendung an den Kunden werden durch die Firma übernommen.

10.4 Die Behebung des Defekts erfolgt nach Wahl der Firma durch Austausch des Produktes, Reparatur des defekten Teils oder Gutschrift zum Zeitwert.

10.5 Stellt sich bei der Begutachtung des bemängelten Produktes heraus, dass der Mangel durch den Kunden selbst verursacht wurde, so kann die Firma eine Bearbeitungsgebühr verlangen und/oder der Kunde das Produkt kostenpflichtig reparieren lassen.

10.6 Für direkte oder indirekte Schäden, die allenfalls durch Mängel entstehen, übernimmt die Firma innerhalb der gesetzlichen Schranken keinerlei Haftung.

10.7 Die Firma bietet Privatkunden (Verbraucher mit Bestellabsicht für den privaten Gebrauch) auf Produkte, die innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum Schäden im Rahmen des Garantieanspruchs aufweisen, einen Austausch durch Neuersatz an.

11 HAFTUNG

11.1 Unbeschränkte Haftung: Wir haften unbeschränkt für direkte Schäden aus Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie nach Massgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen. 

11.2 Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmässig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

11.3 In jedem Fall ist die Haftung auf den Preis des Lieferumfangs beschränkt, soweit gesetzlich zulässig.